das stück

über ein dutzend puppen zeichnen über einen zeitraum von 90 minuten in diversen satirischen episoden vor der kulisse des klassischen neubaublocks eine collage urbanen ghettoalltags.
regie: sven voom hürdler
figuren, grafik, fotos: anna kuschnarowa
die bühne

mindestmaße:
4,0 m x 2,0 m; höhe: 2,5 m
2 x 220 volt lichtstrom
unterstützung

alex k. (zwischennetzpräsenz)
anna, die gabys, karin, kathi, lotte, marion, suse, alex w., andrasch, bernd, gerald, hannes, ingo, kai
kontakt / impressum

sven hürdler
spitalweg 4a
98617 meiningen

tel.: 0160 / 91 257 937
e-mail: kontakt@vooms-welt.de
sven voom hürdler, geboren im jahr 1964 dieseits der speerspitze des antifaschistischen schutzwalles in berlin-pankow, während der schulausbildung und lehre ehrenamtliche mitarbeit in nett-sozialkritischen kabaretts und schauspielgruppen, verdingte sich in den unterschiedlichsten betrieben, verlor dabei aber die stoßrichtung "sturz des unrechtsstaates" nicht aus den augen, was sich in großartigen disputen an kneipentischen und tresen zeigt(e). nach der friedlichen revolution und einigen weiteren jahren als schlosser übergab er sich 1993 völlig der kunst durch den eintritt in das puppenspielensemble des meininger theaters/südthüringisches staatstheater. dort war er dreizehn jahre als schau- bzw. puppenspieler beschäftigt und dabei an verschiedenen gastspielen in- und außerhalb europas beteiligt. seit 2006 ist der künstler freischaffend als regisseur, puppen- und schauspieler tätig.